Park(ing) Day 2019 - Federball und Flohmarkt

Im öffentlichen Raum, auf Flächen, die sonst dem ruhenden Autoverkehr vorbehalten sind, entspannt gemeinsam Zeit verbringen - die Aktivitäten des ADFC Leipzig zum diesjährigen Park(ing) Day waren von Kreativität geprägt.
Entspanntes Spielen auf Parkflächen in der Sommerfelder Straße, Foto: Michael Kraus

Gemeinsam mit Anwohnern haben der ADFC Leipzig und der VCD Elbe Saale zum Park(ing) Day am 20.9. die Sommerfelder Straße vor der Marienkirche in Leipzig-Stötteritz zu einer temporären Spielstraße gemacht.
Dabei wollten wir vor allem zeigen, wie wertvoll öffentlicher Raum sein kann, wenn man ihn anders nutzt als durch Parken an allen Ecken und Enden.
Zwischen 12:00 und 17:00 Uhr sorgte das Ordnungsamt für eine Sperrung des Straßenstücks vor der Sommerfelder Straße 14-16 für durchfahrende und parkende Autos .
Bei Tischtennis, Federball, Groß-Mikado, Jongleur-Übungen, Flugzeugbau und vielen Aktivitäten mehr hatten die Beteiligten jede Menge Spaß und nutzten ausgiebig den ungewohnten und erlebenswerten Platz. Weil auch das Herbstwetter super mit gespielt hat, wurde es ein rundum schöner Freitagnachmittag.

Währenddessen war der Flohmarkt in der Industriestraße 73 in Leipzig-Plagwitz anlässlich eine Riesengaudi für die Anwohner dort.

"Das würden wir gern öfter machen, wenn wir dazu die Möglichkeit hätten", erklärte eine Bewohnerin der Industriestraße 73. Der Nachbar stellt Stühle vor das Haus und ein anderer macht später noch den Grill an. "So kommt man viel schneller in Kontakt mit den Nachbarn." Plötzlich wurde die Straße, die sonst als Parkplatz dient, zu einem Begegnungsraum ...

zuletzt aktualisiert: 25.09.2019 - 15:44
Park(ing) Day, Parkplätze

Disclaimer

Die im Seitenbereich "Blog" veröffentlichten Inhalte entsprechen nicht zwingend der Meinung des ADFC Leipzig e.V., vielmehr spiegeln sie die persönlichen Eindrücke und Gedanken einiger Aktiver des Vereins wieder.