Wo bleiben denn die Fahrgäste?

Der Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) hat mit der 3. Fortschreibung des Nahverkehrsplans in seiner Analyse deutlich gezeigt, dass man von den Prognosen noch sehr weit entfernt ist. Ein Blick in die Prognosen. Von AJ
Eine S-Bahn des Mitteldeutschen S-Bahnnetzes

Als man 1997/1998 das Planfeststellungsverfahren für den Citytunnel Leipzig durchführte, nahm man im Citytunnel noch Fahrgastzahlen von mehr als 60.000/Tag (Querschnittsbelegung) an. Diese Fahrgäste wollte man vor allem in der schrumpfenden Stadt Leipzig generieren, wie man auch folgender Karte aus dem Planfeststellungsverfahren entnehmen kann.

Bereits im Nahverkehrsplan 1998 der Stadt Leipzig findet sich auf Seite 31 eine leicht abgeschwächte Prognose, aber auch hier sollten die Fahrgäste vor allem aus der Stadt Leipzig kommen bzw. der Binnenverkehr der Stadt Leipzig eine sehr, sehr große Rolle am Fahrgastaufkommen im Citytunnel haben wird.

Mit dem Nahverkehrsplan des ZVNL 2008 setzte man sich als Zielprognose 30.000 Personenfahrten je Werktag im Citytunnel, allerdings unter der Voraussetzung, dass sich die Randbedingungen entscheidend verbessert werden. Da werktags deutlich mehr Menschen unterwegs sind als am Wochenende oder an Feiertagen, wurde die ursprüngliche Zielprognose hier also um gut 2/3 gegenüber dem Planfeststellungsverfahren reduziert, obwohl Leipzig längst wieder eine wachsende Stadt war und die Marke von 500.000 Einwohner*innen längst gerissen hat.

In Anlage 18 der Fortschreibung des Nahverkehrsplans des ZVNL finden sich Zahlen zur perspektivischen Entwicklung des Fahrgastaufkommens (Querschnitt) im Großraum Leipzig. Hier wird noch mal deutlich, dass der ZVNL die Prognosewerte des Planfeststellungsverfahrens nicht anstrebt und auch nicht mal die Hälte des mit dem Planfeststellungsverfahrens berechneten Fahrgastaufkommens bis 2025 befördern möchte.

Auf der Relation nach Delitzsch bleibt man gut 600 Fahrgäste/Tag unter der Prognose, südlich von Connewitz sogar um ca. 13.000 Fahrgäste/Tag, Richtung Grünau um gut 7.000 Fahrgäste/Tag, Richtung Taucha um knapp 5.000 Fahrgäste/Tag. Lediglich in Richtung Engelsdorf/Borsdorf erwartet man mehr Fahrgäste im Jahr 2025 als noch in den 1990ern prognostiziert.

Hier gehts zum dritten Teil der Serie.

zuletzt aktualisiert: 20.01.2018 - 5:54
Nahverkehrsplan, ZVNL, Citytunnel

Disclaimer

Die im Seitenbereich "Blog" veröffentlichten Inhalte entsprechen nicht zwingend der Meinung des ADFC Leipzig e.V., vielmehr spiegeln sie die persönlichen Eindrücke und Gedanken einiger Aktiver des Vereins wieder.