Radlertreff des ADFC Leipzig - Bildervortag

Armenien mit dem Rad entdecken

Ein Land voller Widersprüche: protzige Paläste, armselige Dörfer, zerfallene Industrieanlagen, fruchtbare Obst- und Gemüsefelder ...

Mit dem Fahrrad durch Armenien zu fahren, war schon lange ein Wunsch von Sabine Mehnert. Am Dienstag, 14. März berichtet sie um 19.00 Uhr im Radlertreff (Peterssteinweg 18, 04107 Leipzig) über ihre spannende Tour.

Im Oktober 2015 ging es los, von Jerewan gen Süden durch das Ararat-Tal zum Kloster Chor Virap und weiter gen Osten in das Weinanbaugebiet von Areni. Über den Sülemapass erreichte sie den Sevansee in 1.900 m Höhe und fuhr gen Norden in den grünsten Teil Armeniens, nach Dilijan, entlang an der nicht ganz ungefährlichen Grenze zu Aserbaidschan. Im Norden des Landes, an der Grenze Georgiens, ging es dann nach Süden über Spitak in die Hauptstadt zurück.
Das Land hat nicht nur beeindruckende Kulturstätten und eine tragische Geschichte, es hat auch landschaftlich viele Gesichter. Und überall traf Sabine Mehnert sehr freundliche und hilfsbereite Menschen.

08.03.2017 - 15:24

Weitere Neuigkeiten

ADFC Leipzig unterstützt Ausbau des ÖPNV
01.03.2017 | Den jüngsten Aussagen von Oberbürgermeister Burkhard Jung stimmt der ADFC Leipzig zu: Leipzigs Verkehrsprobleme lassen sich nicht mit einer Steigerung des Radverkehrs um 5 % lösen - es muss mehr für den Radverkehr geschehen.
Bildervortrag von Julien Demoustier und Jana Ollmann
27.01.2017 | Während die Balkanroute im Jahr 2015 als Fluchtweg aus dem Nahen Osten in Richtung Deutschland traurige Prominenz erlangte, waren Julien Demoustier und Jana Ollmann in entgegengesetzter Richtung rund 10.000 km per Rad unterwegs.
Geplante Unterführung am Equipagenweg
26.01.2017 | Aktuell laufen die Planungen für die Eisenbahnüberführung am Equipagenweg. Dieser neuralgische Punkt zwischen der Neuen Linie und dem Cospudener See soll durch einen Trog unter den Gleisen für den Rad- und Fußverkehr entschärft werden.
In Leipzig kein Winterdienst auf Radwegen
08.01.2017 | Sicherheit auf allen Verkehrswegen sollte eine ganzjährige Selbstverständlichkeit sein. Der ADFC Leipzig sieht dringenden kommunalen Handlungsbedarf für die Winterräumung der Radwege.
Bis 22.12. Anträge unterstützen
16.12.2016 | Damit sich der Radverkehr weiter so positiv entwickelt, wie wir das in den letzten Jahren beobachten konnten, braucht der Haushalt der Stadt Leipzig eine solide finanzielle Ausstattung für Belange des Radverkehrs. In den laufenden Haushaltsverhandlungen ...