Radfahrer wollen auf dem Promenadenring fahren, wo es keine Alternative gibt

Fahrverbot auf dem Promenadenring - ohne den ADFC!

Der ADFC Leipzig kritisiert die Pläne für die Neuorganisation des Verkehrs am Promenadenring. Es sei ein Rückschritt, dass die Stadtverwaltung den Radverkehr auf den Ring-Fahrspuren komplett unterbinden wolle, sagte ADFC-Vorstandsvorsitzender Alexander John.

John forderte, von drei Fahrspuren eine abzutrennen und diese als Radspur zu markieren. Dies sei möglich, weil die Verkehrsbelastung des Rings sinke.

ADFC-Chef John erklärte, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Leipzig sehe die geplante Neuorganisation des Verkehrs am Promenadenring "kritisch". Der Club gehe davon aus, "dass hier die rechtlichen Grundlagen nicht richtig interpretiert werden", sagte der Vorstandsvorsitzende und nahm Bezug auf eine Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, nach der Kommunen die Benutzung von Radwegen nur neben besonders gefährlichen Straßen vorschreiben können. Deshalb reiche es nicht aus, so John, die hohe Verkehrsdichte auf dem Ring als Begründung für ein Radfahrverbot anzuführen. Es müsse eine deutlich erhöhte Gefahrenlage fachlich nachgewiesen werden - was nicht geschehen sei.

Umstellung der Verkehrsschilder

Im Rathaus laufen derweil die Vorbereitungen für das Ersetzen der blauen Mindestgeschindigkeitsschilder durch Radfahrverbotsschilder. Nach Ansicht der Planer würde sich statt dessen am besten der Aufbau eines Fahrradringes in der City eignen, auf dem Radler "sicher, zügig und komfortabel" vorankommen könnten. Das war schon immer der Vorschlag des ADFC!

siehe auch:

17.11.2010 - 3:40

Weitere Neuigkeiten

Fahrraddemo am 29.10.
16.10.2019 | Vor genau einem Jahr gab das Oberlandesgericht dem ADFC Leipzig Recht in einer Klage gegen das Radfahrverbot am Promenadenring. Eine konkrete Umsetzung der gerichtlichen Anordnungen lässt jedoch noch auf sich warten.
Jetzt Petition zeichnen
16.10.2019 | An der Kreuzung Rödelstraße/Dammstraße kommt es regelmäßig zu gefährlichen Situationen und Unfällen. Daher fordert eine Petition einen kombinierten Fuß- und Radweg bei Wegfall einer Fahrspur in West-Ost-Richtung.
Radlertreff - Bildervortrag
09.10.2019 | Hohe Berge, wilde Pferde, Gebirgsseen und hilfsbereite Menschen - Sabine Mehnert erzählt in ihrem Bildervortrag von ihren Erlebnissen in Zentralasien.
Multimedia-Vortrag am 8. Oktober
02.10.2019 | Im Sommer 2015 fuhren Gundolf und Michaela Schmidt aus Wermsdorf mit dem Fahrrad durch das Baltikum und Russland. Die Tour begann in Tallinn ...
Park(ing) Day in Stötteritz
16.09.2019 | Am Freitag werden die Parkplätze der Sommerfelder Straße 14-16 in Stötteritz zur Spielfläche.