Abenteuer oder Alptraum?

Route 66 mit dem Fahrrad

Einmal die USA durchqueren – diesen lang gehegten Wunsch erfüllte sich Bernd Starkloff im Frühjahr 2016. Insgesamt fuhr der Leipziger 4.300 Kilometer auf Teilstrecken der alten Route 66 und der ACA-Transamerica-Bicycle-Route

... durch die Landschaften des mittleren Westens, die Naturwunder des Monument Valleys und Grand Canyons, schließlich durch das unwirtliche Mojave-Desert bis zur kalifornischen Pazifikküste.

Anlass der Tour waren für Bernd Starkloff ein runder Geburtstag, die Aussicht auf eine willkommene Abwechslung vom durchorganisierten Alltag zu Hause und ein damit verbundener Test für die eigene körperliche und mentale Fitness. Ob die Tour, die ursprünglich geplant war als 3.900-Kilometer-Tour entlang der historischen Route 66 von Chicago nach Los Angeles, zum puren Abenteuer oder Alptraum geriet, erzählt Bernd Starkloff bei seinem Bildervortrag im Radlertreff am 10. Januar 2017 in der Geschäftsstelle des ADFC Leipzig.

02.12.2016 - 10:31

Weitere Neuigkeiten

100 Touren in Leipzig und Umland
07.04.2017 | Pünktlich zum Saisonauftakt präsentiert der ADFC Leipzig zusammen mit seinem Partnern Touren für jeden Geschmack in Leipzig und dem Umland. Die gedruckte Version des Radtourenprogramms im handlichen Format ist in der Geschäftsstelle und über culturtraeger erhältlich.
Radlertreff des ADFC Leipzig - Bildervortag
08.03.2017 | Ein Land voller Widersprüche: protzige Paläste, armselige Dörfer, zerfallene Industrieanlagen, fruchtbare Obst- und Gemüsefelder ...
ADFC Leipzig unterstützt Ausbau des ÖPNV
01.03.2017 | Den jüngsten Aussagen von Oberbürgermeister Burkhard Jung stimmt der ADFC Leipzig zu: Leipzigs Verkehrsprobleme lassen sich nicht mit einer Steigerung des Radverkehrs um 5 % lösen - es muss mehr für den Radverkehr geschehen.
Bildervortrag von Julien Demoustier und Jana Ollmann
27.01.2017 | Während die Balkanroute im Jahr 2015 als Fluchtweg aus dem Nahen Osten in Richtung Deutschland traurige Prominenz erlangte, waren Julien Demoustier und Jana Ollmann in entgegengesetzter Richtung rund 10.000 km per Rad unterwegs.
Geplante Unterführung am Equipagenweg
26.01.2017 | Aktuell laufen die Planungen für die Eisenbahnüberführung am Equipagenweg. Dieser neuralgische Punkt zwischen der Neuen Linie und dem Cospudener See soll durch einen Trog unter den Gleisen für den Rad- und Fußverkehr entschärft werden.