Abenteuer oder Alptraum?

Route 66 mit dem Fahrrad

Einmal die USA durchqueren – diesen lang gehegten Wunsch erfüllte sich Bernd Starkloff im Frühjahr 2016. Insgesamt fuhr der Leipziger 4.300 Kilometer auf Teilstrecken der alten Route 66 und der ACA-Transamerica-Bicycle-Route

... durch die Landschaften des mittleren Westens, die Naturwunder des Monument Valleys und Grand Canyons, schließlich durch das unwirtliche Mojave-Desert bis zur kalifornischen Pazifikküste.

Anlass der Tour waren für Bernd Starkloff ein runder Geburtstag, die Aussicht auf eine willkommene Abwechslung vom durchorganisierten Alltag zu Hause und ein damit verbundener Test für die eigene körperliche und mentale Fitness. Ob die Tour, die ursprünglich geplant war als 3.900-Kilometer-Tour entlang der historischen Route 66 von Chicago nach Los Angeles, zum puren Abenteuer oder Alptraum geriet, erzählt Bernd Starkloff bei seinem Bildervortrag im Radlertreff am 10. Januar 2017 in der Geschäftsstelle des ADFC Leipzig.

02.12.2016 - 10:31

Weitere Neuigkeiten

Demonstration
17.02.2018 | Am 22. Februar wird das Bundesverwaltungsgericht ein richtungweisendes Grundsatzurteil über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten fällen. In Zusammenhang mit diesem Urteil setzt sich der ADFC für eine intensivere Radverkehrsförderung ein.
Engagiert für den ADFC
08.02.2018 | Am 7. Februar 2018 wählte die Mitgliederversammlung des ADFC Leipzig den neuen Vereinsvorstand, der sich wie folgt zusammensetzt:
Effizienter bauen und städtebaulich anpassen:
08.02.2018 | Die Georg-Schwarz-Brücken befinden sich in einem miserablen Zustand und müssen ab 2021 durch Neubauten ersetzt werden.
Auf dem Europaradweg R1 nach St. Petersburg
07.02.2018 | „Weltansschauung kommt auch von Welt anschauen", ist einer der Wahlsprüche des Magdeburger ADFC-Mitglieds und Buchautors Bernd Biedermann. Über mehrere Jahre fährt er mit seiner Frau auf dem 3.600 km langen R1 durch West- und Osteuropa.
10.000 Kilometer von Istanbul bis Shanghai
03.01.2018 | Es war und ist die Faszination des Orients, des Fernen Ostens, der Karawanen, der vielen Kulturen, die lange Geschichte des Handels und des kulturellen Austausches, die Jürgen Wasmann schon sehr lange anziehen und begeistern.