Zur Rücktrittsforderung

Sachdiskussion statt Personaldiskussion

Zu den Äußerungen des Präsidenten der Handwerkskammer, Claus Gröhn, in der LVZ am Freitag, 17.11.2017 meldet sich der ADFC Leipzig wie folgt zu Wort.

Gerade in dem Moment, in dem die Stadtverwaltung die auf Fakten basierende Mobilitätsstrategie zur Diskussion vorgelegt hat, greift der Präsident der Handwerkskammer die Dezernentin für Stadtentwicklung und Bau persönlich an. Auslöser und Aufhänger für den Angriff war die Markierung eines Radfahrstreifens vor dem Sitz der Handwerkskammer in der Dresdner Straße. Bekanntlich hat jedoch eine Dezernentin für Stadtentwicklung und Bau in einer Halbmillionenstadt wie Leipzig Wichtigeres zu tun, als in die Hoheit der Straßenverkehrsbehörde einzugreifen und die Markierung eines Radfahrstreifens anzuordnen.

So berechtigt einige Forderungen der HWK zum Wirtschaftsverkehr auch sind, allein die Art, wie hier das Anliegen vorgetragen wird, ist wenig hilfreich in der Diskussion um die Gestaltung einer zukunftsfähigen Mobilität in Leipzig. Leider diskreditiert sich die HWK auf diese Weise als ernsthafter Diskussionspartner selbst.

Wir wünschen uns, dass sich alle Akteure wieder konstruktiv an der notwendigen Sachdiskussion in der Stadtgesellschaft beteiligen, um gemeinsam die Mobilität in der wachsenden Stadt Leipzig für alle sicherzustellen.

21.11.2017 - 13:50

Weitere Neuigkeiten

Auftakt zum Stadtradeln am 31.08.
25.07.2018 | Mit der fünften Auflage der Leipziger RADNACHT startet das STADTRADELN 2018. Wir steigen gemeinsam auf's Fahrrad und setzen ein Zeichen für eine fahrradfreundliche Stadt Leipzig.
Ehemaliger Stadtbaurat gestorben
14.07.2018 | Wir sind sehr traurig. Am 10. Juli starb der ehemalige Stadtbaurat Niels Gormsen.
Feste feiern
10.07.2018 | 2003 wurde die Dorfkirche Weßnig zur ersten Radfahrerkirche in Dtl. geweiht. Seit 2009 gibt es die einheitliche Sprachregelung "Radwegekirche".
Innere Jahnallee
06.06.2018 | Die aktuellen Vorschläge aus dem Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig zur geplanten Verkehrsorganisation in der inneren Jahnallee gehen nicht weit genug.
Bundesweites Netzwerktreffen
05.06.2018 | In Leipzig trafen sich vom 25. bis 27. Mai ca. 50 Aktive des "Forum Freie Lastenräder" aus Augsburg, Berlin, Bochum, Braunschweig, Dresden, Essen, Flensburg, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Kassel, Köln, Marburg, Münster und Nürnberg.