Neuer Busbahnhof Leipzig

Wo bleibt am Hauptbahnhof das Fahrradparkhaus

Am 24. März wurde auf der Ostseite des Hauptbahnhofs der neue Busbahnhof eingeweiht. Der ADFC Leipzig begrüßt diese komfortable Ergänzung im öffentlichen Fernverkehr für Leipzig und erinnert an das noch immer ausstehende Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof.

Mit der Eröffnung des Busbahnhofs schreitet die Entwicklung des Leipziger Hauptbahnhofs zu einem intermodalen Drehkreuz weiter voran. Der Umstieg zwischen verschiedenen Verkehrsträgern wird bequemer und barrierefrei und stärkt insgesamt eine nachhaltige Mobilität. Der Betreiber des Busbahnhofs hat angekündigt, auch auf Leihfahrradräder zu setzen.
Für das Umsteigen zwischen eigenem Rad und Bus und Bahn gibt es jedoch noch immer kein zeitgemäßes Angebot. Während in Städten wie Amsterdam, Antwerpen oder auch Erfurt beeindruckende Fahrradparkhäuser ein bequemes und sicheres Abstellen ermöglichen, wird am Leipziger Hauptbahnhof die Nachfrage nicht abgedeckt.

2012 hat sich der Stadtrat im Radverkehrsentwicklungsplan (2010-2020) für die Einrichtung eines Fahrradparkhauses am Hauptbahnhof ausgesprochen und seit dem wird auf der Westseite des Hauptbahnhofs im Bereich der ehemaligen Gleise 1-5 ein Fahrradparkhaus diskutiert. Hinzugekommen ist, dass in der aktuellen Fortschreibung des Luftreinhalteplans der Betrieb eines Fahrradparkhauses im Hauptbahnhof, jedoch erst für 2022, angekündigt wird.

Abbildung: So können attraktive Fahrradabstellmöglichkeiten aussehen. Das Fahrradparkhaus im Bahnhof Amsterdam Zuid. Foto: Philipp Böhme

26.03.2018 - 15:15

Weitere Neuigkeiten

Radlertreff am 8. Januar
03.01.2019 | Zehn Wochen lang fuhr Frank Andraczak vom Allgemeinen Fahrrad-Club (ADFC) Dresden im Frühjahr 2015 allein von Griechenland über den Balkan nach Sachsen.
Verkehrssicherheit
27.11.2018 | Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig und die drei großen Leipziger Taxizentralen starten gemeinsam mit dem ADFC Leipzig eine Kampagne zur gegenseitigen Rücksichtnahme.
Geplante Bahnbrücken im Heuweg
15.11.2018 | BUND Leipzig, Ökolöwe und ADFC Leipzig lehnen die zu kleinen Bahnbrücken über Weiße Elster, Luppe und Nahle ab. Die derzeitige Planung schränkt eine ökologische Gewässer- und Auenentwicklung ein.
Engagiert für den Radverkehr
29.10.2018 | In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde am 24. Oktober 2018 ein neuer Vereinsvorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzt:
OVG entschied über Radfahren auf dem Promenadenring
12.09.2018 | Kläger siegt gegen die Stadt Leipzig vor dem Oberverwaltungsgericht wegen der Radverkehrsführung am Promenadenring.