Projektstudien, Fachstudien und Stellungnahmen

Hier finden Sie eine Auswahl der Stellungnahmen, Positionen und Unterlagen, die der ADFC Leipzig seit 1988 erarbeitet hat:

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002-1988

2018

2009

2007

2004

2002 - 1988

Aktuelles

3,5 Mio. Euro investiert
03.03.2014 | Der Radverkehrsbeauftragte der Stadt Leipzig hat seinen Bericht für 2012 vorgelegt. Darin stellt er die realisierten Infrastrukturmaßnahmen für den Radverkehr sowie die Entwicklung des Radverkehrs in der Stadt dar.
Stadtratsbeschluss umsetzen:
02.10.2012 | Entwurf des Finanzdezernates sieht 500.000 Euro vor. Zur Vorlage des Haushaltsplanes 2013 nimmt der ADFC Leipzig wie folgt Stellung:
Planungsverfahren zur KarLi
06.01.2012 | Der ADFC Leipzig begrüßt das Planungsverfahren zur Karl-Liebknecht-Straße, auch wenn aus Sicht des ADFC die Beteiligung von Interessengruppen zu einem früheren Zeitpunkt hätte stattfinden sollen.
Hier sind die BürgerInnen gefragt:
16.10.2011 | Der ADFC Leipzig weist darauf hin, dass noch bis zum 28. Oktober 2011 für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit besteht, am Haushaltsplanentwurf mit Vorschlägen und Kommentaren mitzuwirken. Diese können unter www.haushaltsplanrechner-leipzig.de eingebracht werden.
Stellungnahme zum Lärmaktionsplan
24.07.2011 | ADFC legt umfangreiche Stellungnahme zum Lärmaktionsplan vor / Priorität muss aktiver Lärmschutz haben / Auslösewerte zu hoch angesetzt.
Richtigstellung zum Bildzeitungsbeitrag
31.12.2010 | Richtigstellung zum Artikel "Habt ihr 'n Rad ab?" in der BILD vom 22.12.2010. Die Autorin ignorierte in ihrem Artikel zum Radfahren im Winter trotz mehrfacher Wiederholung folgende Argumente:
Pressemitteilung des ADFC zu Äußerungen des Automobilclubs
29.12.2010 | ADFC Leipzig irritiert über Behauptungen des ADAC zum Radverkehrsentwicklungsplan / Plan soll den Radverkehr fördern / 20 km/h sind kein Stau.
Radverkehr als System entwickeln
15.12.2010 | Der von der Stadt Leipzig entwickelte Entwurf zum Radverkehrsentwicklungsplan 2010-2020 wurde vom ADFC umfassend bearbeitet.
Radfahrer wollen auf dem Promenadenring fahren, wo es keine Alternative gibt
17.11.2010 | Der ADFC Leipzig kritisiert die Pläne für die Neuorganisation des Verkehrs am Promenadenring. Es sei ein Rückschritt, dass die Stadtverwaltung den Radverkehr auf den Ring-Fahrspuren komplett unterbinden wolle, sagte ADFC-Vorstandsvorsitzender Alexander John.
Aus einem Brief an den ADFC Leipzig:
17.10.2010 | „Leipzig ist eine der wenigen Großstädte in Deutschland, in der man selbst in Rushhour relativ problemlos vorankommt. Nicht zuletzt durch einen leistungsfähigen Innenstadtring. Warum wird das auf Drängen einiger "Rad-Enthusiasten" kaputt gemacht?