Radlertreff: "Südtirol mit dem Rad erfahren" Lichtbild-Vortrag über eine ADFC-Radreise

„Südtirol mit dem Rad erkunden“ klingt nach sportlichen Höchstleistungen, kann aber durchaus genussvoll und komfortabel sein. In diesem Vortrag berichtet Monika Micheel von einer Radreise, die ein bekannter Leipziger Reiseveranstalter im Frühjahr 2013 in Kooperation mit dem ADFC durchführte.
 
Entlang der Flussradwege ist die beliebte Urlaubsregion in ihren Kontrasten erfahrbar: landschaftlich von steilen und bizarren Felsgebirgsformationen bis zu fruchtbaren Schwemmlandebenen der großen Flüsse und historisch von frühen Siedlungsplätzen, Klöstern und Schlössern bis zum modernen Wirtschaftsstandort. Gelegentlich geht die Reise durch Weindörfer und malerische Städte. Südtirol, das ist ein Schmelztiegel der Kulturen in der Grenzlage zwischen den großen Mächten Europas. Heute gilt die Region als Beispiel für erfolgreiche europäische Regionalentwicklung.
 
Südtirol bietet eine hervorragende fahrradtouristische Infrastruktur, nicht nur für Moutainbiker und Radrennfahrer. Viel wurde in den letzen Jahren vor allem in die Flussradwege investiert. Südtirols Radwegnetz erstreckt sich über die gesamte Region mit einer Gesamtlänge von rund 400 km. Vom Reschenpass im Westen bis nach Innichen im Osten sind es rund 250 km und vom Brenner nach Bozen 100 km. Einige davon werden im Vortrag vorgestellt.

Kontaktperson: 

Monika Micheel, Monika.Micheel(at)gmx.de

Datum: 
11. Februar 2014 - 19:00
Ort: 

Peterssteinweg 18, 04107 Leipzig, Deutschland

Kosten: